Puchitto Gargantia | La Balada De Hugo Sanchez HDTV | Texas Watterston

Ratatouille.2007.German.AC3.DL.720p.BluRay.x264-QRC

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...Loading...

Die Ratte Remy (Axel Malzacher) hat eine besondere Begabung: Ihre feine Nase. Als „Vorriecher“ darf Remy deshalb für seinen Clan alle geklauten Abfälle auf Rattengift überprüfen. Von den Essgewohnheiten seiner Familie ist Remy allerdings befremdet. Er träumt von frischen Lebensmitteln und stiehlt diese in den Häusern der Menschen. Als einer seiner Streifzüge missglückt, wird der ganze Clan aufgedeckt und muss fliehen; dabei wird Remy von Freunden und Familie getrennt. Allein in Paris verschlägt es Remy in das Restaurant des verstorbenen Meisterkochs Gusteau (Donald Arthur). Im dort angestellten Tellerwäscher Linguini (Stephan Günther) findet Remy schnell einen Freund, indem er diesem seine Fähigkeiten als Koch beweist. Schnell schließen Linguini und Remy einen Pakt: Remy soll Linguini steuern, damit er sich in der Küche des feinen Restaurants beweisen kann und edle Gerichte zubereitet, im Gegenzug erhält Remy gutes Essen und eine Bleibe. Die Idee scheint zu funktionieren, wäre da nicht der Chefkoch Skinner (Gudo Hoegel), dem Linguini ein Dorn im Auge ist. Zudem scheint Skinner das Geheimnis von Linguinis Kochkunst zu kennen. Bevor Skinner einschreiten kann, hilft Remy Linguini allerdings dabei, das Restaurant zu übernehmen, denn Linguini ist eigentlich der rechtmäßige Erbe von Gusteau. Als die Küchenbelegschaft jedoch von Remy erfährt, lässt sie Liguini allein, genau an dem Tag, als der gefürchtete Kritiker Anton Ego (Jürgen Thormann) das Restaurant besucht … .

Videresolution….: 1280×528
Videobitrate……: 6811 kbps
Audio.1………..: German – AC3 5.1 640 kbps
Audio.2………..: English – AC3 5.1 640 kbps


Dauer: 111 Minuten | Format: MKV | Größe: 6400 MB
Download: ★ OBOOM.com ★
Mirrors: anzeigen (2)
Passwort: kloversyran.com

Datum: Freitag, 31. Oktober 2014 20:44
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: -720p, Animationsfilm, Komödie

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben